Lady Pascal   

eine Frage des Anspruchs...



 
[ pascal ]:=phys. Einheit für Druck

 

Sie fühlen sich von dominanten Frauen angezogen, die ihre Neigungen absolut authentisch ausleben - sonst wären Sie nicht hier.

 

Ich bin Lady Pascal, klassische Domina der "Alten Schule" und lebe seit vielen Jahren, nicht nur privat, meine SM-Neigungen aus. Ich bevorzuge Latex und Leder und die damit verbundenen figurbetonten Outfits. Ich verfüge über reichhaltiges Equipment, bin mit der Wirkungsweise meiner Ausrüstung bestens vertraut und verstehe verantwortlich damit umzugehen. SM ist meine gelebte Leidenschaft, die ich nur mit Menschen teile, die sich ihrer Neigung bewusst sind und eine achtsam agierende Domina zu schätzen wissen.

 

Es erwartet Sie kein junges Mädchen, sondern eine reife, erfahrene Frau, die mit viel Emphatie und Einfühlungsvermögen agiert.  Stark und selbstbewusst genug, um den Submissiven nach seinem tiefen Fall aufzufangen. Hierbei bevorzuge ich die leisen, eindringlichen Töne in einer Session. Ist das genüsslich  leise, spöttische,  die von Grausamkeit begleitete Freundlichkeit, die behutsame Verachtung nicht viel spannender als das laut polternde?  Jedoch kann ich da, wo es in einem Rollenspiel passt, durchaus einen harten Befehlston anschlagen, der keinen Widerspruch duldet.

 

Meine Mittel, um meinem Willen Nachdruck zu verleihen sind neben meiner Person: Flagellantismus als Ritual oder Symbol der Unterwerfung mit Rohrstock und Peitschen, kreatives Bondage mit Seilen und Ketten, Maskenerziehung, Kasernendrill u.v.m.

 

Meine Wirkungsstätte hier in Berlin ist dunkel und diskret. Sie bietet mit einem uneinsehbaren grossen Freigelände, einer grossen Reithalle und vier verschiedenen, bestens eingerichteten Spielzimmern die perfekte Bühne für bizarre Inszenierungen und SM-Erlebnisse der Referenzklasse.

 

Als Virtuosin des Schmerzes trete ich in die Finsternis Ihrer Wünsche. Extrem devote Naturen erhalten von mir Lektionen in klassischer Dominanz.  Masochisten erfahren neben englischer Erziehung eine strikte Sklavenausbildung. Hier bediene ich mich gern  äusserst unüblicher Praktiken: klassische Sinfonien mit einer Snake, der Sklavengruss für besonders Hartgesottene, bei mir bekommen Sie, was in Ihrer Erziehung versäumt wurde...

 

Erwarten Sie mehr...

Gern begleite ich Sie auf gleicher Augenhöhe  

und brauche mich Ihnen gegenüber nicht zu beweisen.

 

Affektiertes Gehabe oder aufgesetzte Arroganz werden Sie bei mir nicht finden. Wohl aber besitze ich die richtige Intuition, was ich Ihnen zumuten kann und werde. Ich bin die schamlose, perverse Lady, die sich an Ihrer Wehrlosigkeit buchstäblich ergötzt, die Ihre Grenzen auslotet, Sie unterwirft, beherrscht, erzieht, benutzt und ich geniesse mein schändliches Tun...

 

weiter lesen